Aktiv werden

Um für das Klima aktiv zu werden gibt es viele Möglichkeiten. Dafür brauchst du keine Vorkenntnisse und auch keine speziellen Skills. Wichtig ist ins MACHEN zu kommen. Dazu kannst du dich den Ortsgruppen von Klimabewegungen in deiner Nähe anschließen oder auch selbstständig aktiv werden. Hier haben wir ein paar Möglichkeiten für dich zusammengestellt:

Schließe dich Extinction Rebellion an. Verbinde dich mit deiner Ortsgruppe oder gründe eine neue in deiner eigenen Stadt!

Oder tritt deiner Fridays for Future Ortsgruppe bei. Falls es in deiner Nähe keine gibt, tu dich mit anderen zusammen und gründet eine eigene!

Werde Teil einer solidarischen Landwirtschaft. Davon gibt es mittlerweile unzählig viele. Dadurch kannst du den Aufbau von Kleinbäuerlichen Strukturen fördern und den Anbau von regionalem und saisonalem Gemüse unterstützen!

Reduziere deinen eigenen Plastikverbrauch. Jeder Anfang zählt. Du musst nicht auf alles verzichten. Kaufe unverpackt ein und mach dich in der nächsten Buchhandlung schlau, wie du für dich „Zero Waste“ umsetzen kannst!

Setze dich für den Tierschutz ein. Tritt einem Naturschutzverband vor Ort bei und achte auf eine Tierleidfreie Ernährung. Damit tust du nicht nur den Tieren, sondern auch dir selbst etwas gutes.

Worauf es immer ankommt: Den ERSTEN SCHRITT machen. Rede mit deinen Freund*innen und Bekant*innen über die Themen, die dich bezüglich des Klimawandels beschäftigen und werdet gemeinsam AKTIV!